MARKE

|

Das Produkt ist das, was ein Unternehmen produziert, die Marke das, was der Kunde kauft.

Eine Marke ist ähnlich einem Organismus, also ein komplexes Wesen. Sie ist idealerweise mit einer charakterstarken Persönlichkeit ausgestattet. In der deutschsprachigen Wikipedia wird ein Organismus folgendermaßen beschrieben: >>Allgemein für ein ganzes im Sinne eines Systems, dessen Teile als „Organe“ zusammenwirken.<<

Markenzeichen

Ein Marken-Zeichen (Marken-Logo) ist ein Zeichen, ein Symbol, eine Gestaltungsform, ein Name, ein Begriff oder eine Kombination aus diesen einzelnen Bestandteilen. Also entweder eine Wortmarke, eine Bildmarke, eine Wort-Bild-Marke oder eine Hörmarke. Das Deutsche Marken- und Patentamt benennt als mögliche Kennzeichen: Worte, Buchstaben, Zahlen und Abbildungen, Hörzeichen, dreidimensionale Gestaltungen und sonstige Aufmachungen. Der Zweck einer jeden Marke ist die Kennzeichnung und Differenzierung von Produkten, Produktgruppen, Dienstleistungen oder Unternehmen.

 

|

Markenführung ist eine Kunst und zugleich der Eckpfeiler im Marketing*

Markenwesen > Marken DNA

Eine Marke ist mehr als ein Zeichen. Ähnlich einem Menschen, der aus Wasser, Haut und Knochen besteht, jedoch diese Bestandteile einen Menschen nicht charakterisieren, ist eine Marke viel mehr als die Summe Ihrer Bestandteile. Eine Marke kommuniziert eine eigene Persönlichkeit, Kultur, Werte, Nutzenaspekte, spezifische Eigenschaften, Identifizierungsmerkmale, … .

passion let us here

Eine charakterstarke Marke besitzt die Fähigkeit Beziehungen zum Kunden aufzubauen und zu pflegen. Starke Marken umgibt eine Aura, die Menschen in ihren Bann zieht. Der Kunde fühlt sich durch die Nähe zu der passenden Marke besser, cooler, schöner, intelligenter oder gar selbstsicherer. Ein BMW Fahrer ist sportlicher, ein Mini Cooper Fahrer hat mehr Sexappeal und der Porsche Fahrer hat es im Leben geschafft. Hat der Kunde eine attraktive Marke gefunden, fällt die Trennung ähnlich schwer, wie von einem attraktiven Menschen.

|

Die besondere Aufgabe im Markenwesen liegt darin, der Marke eine tief verankerte Bedeutung zu geben*

Marketing

Damit eine starke Marke entwickelt werden kann, ist es wichtig ein fundiertes Marketingverständnis zu besitzen.

> Bedürfnisse, Wünsche, Nachfrage

Marketing kann in den seltensten Fällen Bedürfnisse erzeugen. Marketing soll helfen die bereits vorhandenen Bedürfnisse von Menschen zu befriedigen bzw. aus der Latenz zu heben. Hat der Mensch einen Wunsch, ist er schon einen Schritt weiter. Ein Wunsch ist das Verlangen nach konkreter Befriedigung. Die Nachfrage wiederum ist ein Kundenwunsch versehen mit Kaufkraft.

|

Der Ausgangspunkt für das Marketing liegt in den menschlichen Bedürfnissen und Wünschen.**

> Positionierung und USP

Wird Marketing als ein integriertes Konzept konsequent und ganzheitlich angewandt, bietet es die Chance die eigene Marke klar zu positionieren. Aus Markenformer Sicht ist es dabei entscheidend viele Stärken nach dem Leitsatz: Weniger ist mehr, auf das Kernargument zu verdichten. Dieser Kern muss konsequent, klar, dauerhaft und auf allen Kanälen kommuniziert werden.

> Kundenzufriedenheit

Das Königsziel einer jeden Marketingentscheidung ist die Kundenzufriedenheit. Sie ist die Grundlage für die nachhaltige Kundenbindung und Kundenloyalität. Hat ein Unternehmen zufriedene Kunden, ist der wirtschaftliche Erfolg nicht weit.

Die Zufriedenheit der Kunden wiederum hängt maßgeblich von der Konvergenz der Vorkauferwartung und dem Nachkauferlebnis ab. Nur wenn die Erwartungen erfüllt werden, wird der Kunde zufrieden sein. Werden die Erwartungen übertroffen, ist der Effekt ungleich größer und der Kunde wird zu einem überzeugten Käufer und Multiplikator. Sind Ihre Kunden zufrieden?

*Zitate: Kotler/Bliemel

**Zitate: ©2016 Markenformer