Marketing-Profis werden die Single-Minded-Proposition kennen. Aber auch der Gründer einer kleinen Firma oder der ambitionierte Künstler, der jeweils seine Marke entwickeln möchte, wird nicht auf die Single-Minded-Proposition (kurz S.M.P) verzichten können.

Was ist die Single-Minded-Proposition und was bringt sie mir?

Eigentlich ist es ganz einfach, die S.M.P ist die Reduktion eines Konzepts, einer Analyse auf die Essenz, das Wesentliche, die Kernbotschaft.

Dies ist so ähnlich, als würden Sie eine schmackhafte Brühe oder Suppe zubereiten. Sie brauchen Gemüse, Fleisch, Suppengrün, Zwiebeln und Gewürze wie Pfefferkörner, Gewürznelken, Lorbeer und noch viele weitere Zutaten.

Alles zusammen ist vergleichbar mit den vielfältigsten Konzeptionsbestandteilen. Alles trägt zum Geschmack bei, ist auf die eine oder andere Weise wertvoll. Gut wird es erst, wenn Sie die Zutaten durch ein Sieb drücken, die einzelnen Geschmacksnuancen auf das Ziel verdichten.

soup2

Beim Würzen kann es Ihnen jedoch schnell passieren, dass du die klare Richtung des Geschmacks aus den Augen verlieren, den richtigen Weg verlassen.

Ähnlich ist es bei der Konzeption. Das gute Marken-Konzept braucht Klarheit und Orientierung. Die S.M.P hilft dabei nicht abzuschweifen, sich immer wieder das Wichtige vor Augen zu führen.

Treffend war dies bei Nikon, dem Kamera Hersteller für Profis. Die S.M.P war: >>Die Wahl der Profis<<.

Dieser Satz bringt das Marketingkonzept perfekt auf den Punkt. Kameras für Profis, haben spezielle Anforderungen, die somit immer wieder klar und präsent auf dem Tisch liegen.

Fazit

Egal ob Sie eine Marke für Ihr Unternehmen oder als Künstler für Ihre Person entwickeln möchten, verdichten Sie Ihr Konzept auf das Wesentliche. So können Sie sicher sein, dass Sie Ihre Strategie mit aller Klarheit entwickeln, die Mission erfüllen und Ihre Vision nicht aus den Augen verlieren.