Der Fachbereich Online-Marketing ist mit Sicherheit kein Neuland, aber ein besonders dynamischer und in konstantem Wandel befindlicher Teil des Marketings. Stark entwickelt hat sich vor allem der Bereich SEO (Suchmaschinenoptimierung).


Die Zeiten der SEO Tricksereien sind vorbei. – Markenformer

 


Vorbei sind die Zeiten in denen Suchmachinenoptimierung (SEO) ein Geek- oder Nerdthema war. Heute ist SEO primär ein Marketing-Thema. Warum ist das so? Das möchte ich in ein paar Thesen versuchen zu erläutern, ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben.

1. Die Zeiten der SEO Tricksereien sind vorbei

Google als Benchmark agiert heutzutage mit erstaunlicher „Menschlichkeit“. Suchergebnisse werden interessensbezogener angeordnet denn je. Wesentliche Faktoren sind das organische Wachstum und die klare Fokussierung. Das künstliche und schnelle Linkbuilding ist out. Einer der Top SEO Experten schrieb kürzlich:

>>The era in which some SEO tricks were sufficient to get your website to rank high in Google has long ended. Nowadays, good content has the highest likelihood to result in a higher positions in Google.<<  Joost de Valk yoast.com

2. System und Strategie – Konstante Qualität, Aktualität und Tonalität.

Da die Zeiten der Tricksereien vorbei sind und Google den Inhalt höher wertet, wird die strategische, marketingpolitische und zielgruppenspezifische Betrachtung und Contentausrichtung immer wichtiger.
Es reicht nicht, einen Artikel oder ein Video zu optimieren und zu verbessern. Es ist notwendig für jede Marke eine kontinuierliche „Content-Qualität“ und „Content-Aktualität“ zu entwickeln. Diese honoriert Google und überträgt sie auf neue Inhalte.

3. Der Blog als konstante Content-Quelle ist wichtiger denn je

Dieser gibt die Contentbasis, aus der die zielgruppenrelevanten Networks gespeist werden können. Aktualität meint nicht, dass Sie täglich liefern müssen, sondern vor allen Dingen konstant.

4. Das Denken in Ziel- und Bezugsgruppen

Je präziser und homogener die Zielgruppen definiert werden, desto klarer können die Schlüsselwörter für das themenbezogene Ranking definiert werden.

seo_bild

5. Die Keywordanalyse und Keywordauswahl

Sind die bereitenden Marketinggrundlagen gelegt, ist die Keywordanalyse und die Keywordauswahl der nächste Schritt. Hier ist erfahrungsgemäß immer wieder die Abwägung zwischen dem optimalen Zielgruppenschlüsselwort, den tatsächlich gesuchten Wörtern auf den Suchmaschinen sowie den unmittelbar harmonischsten Titelwörtern zu wählen. Schlussendlich sind es die Schlüsselwörter, die die wichtigste
Stellgröße für die Selbstoptimierung darstellen. Sind die Keywords wirklich passend? Ziehen sie die präferierten Nutzer an? Passen sie ins Gesamtkonzept? Haben sie die richtige Tonality? Sind sie nachhaltig relevant? Diese und weitere Fragen stellen sich immer wieder.

6. Die formalen Contentregeln und die Keywordplatzierung

Ist das Keyword gewählt, erfolgt die wichtige inhaltliche Verteilung. Das Keyword sollte im Titel, im Inhalt und in der URL vorkommen. Im Inhaltsteil sollte es mehrfach, jedoch nicht zu oft erwähnt werden. Eben so, dass es harmonisch und organisch wirkt.
Optimierte Beiträge benötigen:
– eine klare Struktur,
– Zwischenüberschriften mit Keywordanteil,
– Absätze,
– mindestens 300 Wörter,
– eine Keyworddichte von ca. 2%
– eine klar lesbare und merkfähige URL
– eine Canonical URL (einzigartiger Inhalt),
– einen ableitbaren und prägnanten Meta Text sowie
– das Keyword im Title Tag und im Description Tag

7. Die Bereitschaft des Online Marketers immer neues dazuzulernen

Der Bereich Online Marketing ist der dynamischste Marketingbereich und als Marketer ist man hier nie angekommen. Man benötigt eine gewisse Neugier und vor allem Spaß an der Thematik.

8. Der Selbsttest und ein Thesen-Beleg

Die ersten Artikel auf diesem Blog sind unter Betrachtung der Thesen eine Katastrophe. Seit einiger Zeit optimiere ich allerdings bewusst die Artikel in klare Themenbereiche und Schlüsselwortgruppen. Nichtsdestotrotz lasse ich die alten Posts stehen, um selbst die Entwicklung nachvollziehen zu können. Google hat die Wandlung honoriert. Geben Sie die Schlüsselwörter „Marke FDP“ ein, finden Sie zum Thema einen Blogpost von Markenformer.de auf der ersten Suchseite wechselnd auf Position 1 bis 2.

Bei der Kombination „Projektmanagement Evernote“ ist der passende Blogbeitrag an der ersten Stelle in den Google Suchergebnissen. Google honoriert offensichtlich, dass der Content meiner Seite konstant mit Schlüsselwort nahen Themen verbunden ist und die FDP oder Evernote aus dieser speziellen Sicht betrachtet wird. Nur so ist es zu erklären, dass zu diesen Themen renommierte Zeitungen und Portale wie der Focus oder Tn3 mit deutlich höherem Traffic, bei gleicher Thematic hinter meinen Blogposts einsortiert werden. Die Verlinkung spielt in diesem Fall also nachweisbar eine untergeordnete Rolle für Google.

9. YouTube SEO

Grundsätzlich gilt auch hier, dass das Video in die allgemeine SEO Strategie integriert werden muss. Ein veröffentlichtes Video kann schnell in die eigene Website bzw. die Social Media Zentrale (Blog) eingebunden werden und vom Blogpost SEO profitieren.
Das Einbetten von Videos wirkt sich ebenfalls positiv aus.
Da eine Suchmaschine wie Google das Video selbst nicht entschlüsseln kann, spielen auch hier die Keywords eine wesentliche Rolle.
Forbes nennt die folgenden wesentlichen Faktoren:
– Use Keywords,
– Have a Catchy Title,
– Keyword-rich Content sowie
– Include Tags (Tags geben Ihnen innerhalb der Video-Plattform die Möglichkeit Inhalte zu kategorisieren).

Desto mehr wesentliche Informationen Google im Description Tag bekommt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit bei den Zielgruppen und gewünschten Suchparametern gefunden zu werden.

Wird man gefunden, kann es sinnvoll sein eine Diskussion zum Thema anzuregen. Denn diskutierte Inhalte wertet Google erfahrungsgemäß stark auf. Nur sollten Diskussionen gerade von Marken und Unternehmen mit absoluter Vorsicht gewählt werden.

Ein entfachter Shitstorm ist schwer wieder einzufangen und
kann das Image mittelfristig in Mitleidenschaft ziehen.
Schlussendlich gelten auch für die Video SEO Konstanz und die zielgruppengenaue Ansprache als Erfolgsfaktor.

Wie sind Ihre Erfahrungen zum Thema? Kennen Sie vielleicht noch einen Geheimtipp? Ich freue mich auf Ihre Anregungen und eine spannende Diskussion! Vielen Dank!