2 Min Lesedauer

Aktuell stehen die Aktien nicht ganz so gut für den Fast-Food Giganten. Der eingeschlagene Kurs zu neuen Zielkunden, mit dem Fokus Gesundheit, ist nicht aufgegangen. Es gab alleine in den letzten fünf Jahren eine halbe Milliarde weniger Bestellungen. Dieser Kurs soll nun wieder korrigiert werden.

Es geht wieder zurück zu den erfolgreichen Wurzeln, dem schnellen und guten Burger. Anknüpfend an diesen Kurs, ist es als Markenformer interessant auf die Marke in der langfristigen Betrachtung zu schauen. Hier wird deutlich, das McDonalds auch vieles richtig gemacht hat.

Wer kennt sie nicht die Werbung, die einfach gute Stimmung macht. Keine komplexen oder schwer verständlichen Themen und keine umständlichen Gedankengänge. Nein, die Markenführung von McDonalds ist klar und konsistent, kurz gesagt ist sie einfach und gut. Gute Marken verstehen es, den Zielkunden emotional zu erreichen und letztlich zu binden.

Die Botschaft muss klar und verständlich sein, nicht zu verwechseln mit dem Wort plump. McDonalds zeigt beeindruckend, wie ein Werbespot der 90er Jahre in die heutige Zeit transportiert wird, ohne den eigentlichen Charme und den markentypischen Charakter zu verlieren.

Der Spot bleibt auch in der heutigen Zeit dem Kernrezept treu: klare Botschaft und positive Grundstimmung. Aber nun sind es genug der Worte, genieße einfach einen Moment aus den 90ern. Der kleine Junge, der unglücklich beim Friseur sitzt und an etwas denkt, das einfach gut ist. Viel Spaß!

WICHTIG: Auf Markenformer.de geht es nur um die Marke, nicht um eine Wertung des Essens.

Die beiden folgenden Spots sind die Portierung des Klassikers in die Moderne:

 

Noch nicht genug von den Klassikern der Werbung? Gut dann genieße HIER den Coca-Cola Christmas Spot.